16.09.2017

Hipreed Technology GmbH in Mudersbach angesiedelt

v.l.: Chen Zhou, Bernhard Steiner, Maik Köhler, Chen Yong, Ulrich Krause

Chen Yong, Chen Zhou und Ulrich Krause als Geschäftsführer des Unternehmens Hipreed Technology GmbH, das sich jetzt in der Stahlwerkstraße in Mudersbach angesiedelt hat, begrüßten anlässlich der Neueröffnung zahlreiche Gäste aus der gesamten Welt: Die Firma Hipreed hat investiert und mit Montagehalle und Bürotrakt ein Schulungs- und Vorführzentrum errichtet.
Es sind 380 Quadratmeter für Büro und 250 Quadratmeter für Montage entstanden. 1,8 Millionen Euro investierte Hipreed in die Sanierung des Areals, den Bau und die Ausrüstung.
Die Firma Hipreed ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der chinesischen Firma Yonghua. Der chinesische Großunternehmer Chen Yong besitzt u.a. eine Hotelkette und ist Geschäftsführer von Yonghua. Yonghua ist ein Unternehmen mit mehreren Geschäftsfeldern, u. a. der Herstellung von CNC-Werkzeugmaschinen.

Man sei immer verpflichtet gewesen, die Kunden mit qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen zu bedienen: „Dank der langfristigen, strategischen Partnerschaft zwischen China und Deutschland hat das Yonghua-Geschäft hier eine gute Entwicklung erreicht.“, so Yong. Yong erwähnte u. a. die Kooperation zwischen dem eigenen Unternehmen und Rottler. Es seien eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aufgebaut und Kooperationsbereiche stetig erweitert worden: „Die gute Dynamik der Entwicklung hat uns schließlich zur Gründung von Hipreed veranlasst.“ Die wichtigste Geschäftsfunktion von Hipreed sei die Stärkung der Kooperation mit Partnern in der Produktionsforschung und -entwicklung, der technischen Ausbildung und der Marktentwicklung im Bereich der Werkzeugmaschinen. Für Yonghua sei „Zusammenarbeit, Toleranz und Win-Win“ eine konsequente Entwicklungsphilosophie, aber auch eine Voraussetzung bei der Kooperation mit den Partnern – und: „Wir wollen zur lokalen wirtschaftlichen Entwicklung beitragen.“
Geschäftsführer Zhou sprach von einem wichtigen Tag für Yonghua und Hipreed: „Wir wünschen uns, dass Hipreed solide verwurzelt und ein gesundes Wachstum in diesem fruchtbaren Boden nehmen wird“. Und weiter: „Mit unseren Partnern wünschen wir uns eine Hand-in-Hand-Entwicklung, um miteinander eine glänzende Zukunft zu schaffen“, so Zhou.
Ulrich Krause und die beiden chinesischen Geschäftsführer freuten sich besonders über den Besuch von Ortsbürgermeister Maik Köhler und dem Beigeordneten Bernhard Steiner. „Es ist ein guter Tag für Mudersbach, für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China und das Unternehmen“, bekräftigte Mudersbachs Ortsbürgermeister Maik Köhler in seiner Ansprache. Als eine große Delegation aus China im Jahr 2016 zu Gast war, sei es darum gegangen, „wie bekommen wir das Großprojekt hierhin?“ In Deutschland sei es nicht ganz so einfach wie in China, etwas zu bauen, räumte Köhler ein, stellte aber zugleich fest, dass in guten und konstruktiven Gesprächen mit dem Großunternehmer Chen Yong und Unternehmer Ralph Rottler eine Ansiedlung des Unternehmens in Mudersbach gelungen ist. Man ist stolz darauf, die Firma in der Kommune zu haben: „Starke Unternehmen sind wichtig für eine erfolgreiche Entwicklung der Gemeinde.“, so Köhler. Er wünschte sich, dass man eng verbunden bleibe – und dem Unternehmen viel Erfolg.
© Copyright 2009 - Gemeinde Mudersbach - Hüttenweg 2-4 - 57555 Mudersbach - Tel. 02 71 / 3 57 77