20.07.2019

Dr. med. Rainer Pohl soll Ehrenbürger in Mudersbach werden

Das Ärztehaus in der Poststraße 7 in Mudersbach feierte am 17. Juli 2019 sein 100-jähriges Jubiläum. Die Praxis stellt die medizinische Versorgung in den Ortsgemeinden Brachbach und Mudersbach und darüber hinaus seit 100 Jahren sicher.

Das Lebenswerk des Mediziners Dr. med. Rainer Pohl und seines Vaters Dr. med. Walter Pohl wurde den Gästen im Garten der Praxis vor Augen geführt – auf den Tag genau 100 Jahre nachdem hier die erste Sprechstunde von Dr. Ludwig Brehm am 17. Juli 1919 stattfand.

Dass so viele Gäste gekommen waren, empfand Dr. Rainer Pohl in seiner Begrüßung selbst als Ehre und Anerkennung seiner Arbeit. In seiner Rede ließ er die 100 Jahre und die medizinische Entwicklung im Schnelldurchlauf Revue passieren.

„Heute ist ein besonderer Tag für Mudersbach und Brachbach“, begrüßte Bürgervereins-Vorsitzender Ulrich Merzhäuser die Festgäste. Merzhäuser war federführend bei der Organisation des Empfangs. „Ich möchte herzlich danke sagen. Das Ärztehaus, auf das wir alle mächtig stolz sind, genießt weit über die Grenzen des Siegerlands hinaus einen sehr guten Ruf. Hier ist der Patient keine Nummer. Hier wird nicht auf Schönheit und ein dickes Portemonnaie geachtet“, würdigte Merzhäuser die Bodenständigkeit und persönliche Atmosphäre. Ulrich Merzhäuser überreichte Rainer Pohl ein Bild von Alois Stettner aus dem Winter 1947 in Mudersbach.

Bürgermeister Maik Köhler überbrachte die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Kirchen und der Ortsgemeinde Mudersbach. Bundesweit gebe es derzeit Diskussionen über den Ärztemangel, dank Dr. Rainer Pohl sei man vor Ort jedoch hervorragend aufgestellt: „Sie haben frühzeitig erkannt, in welche Richtung es geht“, betonte Köhler mit Blick auf die große Gemeinschaftspraxis mit mehreren Allgemeinmedizinern, einem Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin sowie einer Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe. Rainer Pohl habe für seine Diagnosen oftmals weder MRT noch Ultraschall benötigt, sondern nur die eigenen Hände. Stolz sei man in Mudersbach ebenso darauf, dass Pohl immer seiner Heimat getreu geblieben sei, obwohl er ganz andere Möglichkeiten gehabt habe. Köhlers Dank und Glückwünsche gingen darüber hinaus an all jene, die in der Praxis gearbeitet haben und es immer noch tun.

Brachbachs Ortsbürgermeister Steffen Kappes bedankte sich für die Weitsicht des Mediziners. Die Praxis sei immer auch eine Anlaufstelle für Brachbacher gewesen. Abseits der großen Städte handele es sich hier sicherlich um ein einzigartiges Angebot, verdeutlichtete Kappes. Dies hier sei schon eine „ausgewachsene Nummer“ und mehr als nur die medizinische Grundversorgung.

Ortsbürgermeister Maik Köhler überraschte Dr. med. Rainer Pohl mit der Ankündigung, dem neuen Gemeinderat in Mudersbach vorzuschlagen, Rainer Pohl aufgrund besonderer Verdienste zum Ehrenbürger der Ortsgemeinde Mudersbach zu ernennen. Das kündigte Köhler – begleitet von vielen Bravo-Rufen und langanhaltendem Beifall – in der Feierstunde zum „100-Jährigen“ des Ärztehauses an der Poststraße an. Auch seinem Vater, Dr. Walter Pohl, wurde einst diese besondere Ehre zuteil.
© Copyright 2009 - Gemeinde Mudersbach - Hüttenweg 2-4 - 57555 Mudersbach - Tel. 02 71 / 3 57 77